irreleicht.de

via Email

rAus:Leben Projekttreffen

html,body{font-size:12px;background-color:#fff;color:#333;font-family:sans-serif,Arial,Verdana,“Trebuchet MS“;line-height:1.4;}

Hallo,

ein neues Jahr ist angebrochen, ein guter Zeitpunkt also zusammen zu überlegen, wie es mit dem Radioprojekt weitergehen soll. Eine gute Nachricht gibt es schon – die Werkstatt Vielfalt hat Gelder bewilligt und nun steht die Antwort der Lotto-Stiftung noch aus. Und vielleicht habt Ihr ja noch Ideen, welche Finanzierungsmöglichkeiten wir noch ausprobieren sollten, um das Projekt endlich wieder auf sichere Füße zu stellen. Deshalb möchten wir Euch in die Räume von Radio Corax einladen, Terminvorschläge findet ihr, wenn ihr dem untenstehenden Doodle-Link folgt. Bitte tragt Euch dort ein.

https://doodle.com/poll/iqgv7dn5w2nx3p4t

 

Mit herzlichen Grüßen,

Annett

Seminarempfehlung für Zukünftiges

Liebe Mitstreitende,

bitte checkt doch mal, ob dieses extra für unser Projekt von mir eingefädelte Angebot nicht geeignet wäre, langfristig Leute freizuschaufeln, damit wir die Weitergabe von Praxiswissen etwas solider gestalten können:

https://www.msa-online.de/medienkompetenz/seminarkalender/seminardetails.html?id=89

Anmeldungen gehen online….

Meldet doch bitte mir auch zurück, wenn es InteressentInnen gibt. Das meint also vor allem Train the Trainer (und weniger die Zielgruppe einzuladen)

Ahoi, Euer

Ralf Wendt
Programmkoordination Radio Corax

0179 1331652

Protokoll rAusLeben-Treffen vom 28.05.2015

Protokoll des =
Treffens zur Auswertung der vergangen Projektphase und zur Planung der =
Weiterf=C3=BChrung des Projektes rAus:Leben

 

28.05.2015, 10.00 Uhr, Radio =
Corax

 

Anwesende: Silke, Daniela, =
Gani, Maik (PRS); Ellen (Down-Kind e.V.); Ralf, Constanze, =
=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0 =
=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0 Mark, =
Annett (CX)

 

 

Auswertung

 

 

 

praktische =
Arbeit

 

=C2=B7         =
Gruppengr=C3=B6=C3=9Fe von 4-5 =
TN ist optimal

=C2=B7         =
Sch=C3=B6nklang hat nur noch 3 =
TN =E2=80=93 es k=C3=B6nnten neue dazu kommen; Zusammenlegung mit den =
Irrl=C3=A4ufern w=C3=A4re nicht sinnvoll

=C2=B7         =
2-w=C3=B6chentlicher Wechsel =
ist aus Ellens Sicht gut (jede Woche w=C3=A4re zu viel, seltener, zu =
wenig)

=C2=B7         =
f=C3=BCr die PRS Gruppen war =
Wochenwechsel anfangs verwirrend; hat sich als sehr hilfreich erwiesen, =
in der jeweils anderen Woche im Akazienhof weiter am Thema zu arbeiten =
=E2=80=93 Intensivierung der Radioarbeit

=C2=B7         =
KrachBunt: mit Kai vom IBW ist =
abgesprochen, dass sie bis zum Sommer weiter betreut werden, dann =
k=C3=B6nnen sie als Vereinsmitglieder ihre Sendung eigenst=C3=A4ndig =
produzieren

 

Anregungen: Gruppen noch einmal =
nach Interessen aufsplitten =E2=80=93 z.B. wer m=C3=B6chte sich explizit =
nur mit der Technik besch=C3=A4ftigen =E2=80=93 so w=C3=BCrden evtl. =
neue Leute dazu kommen

=E2=86=92 Motivation der =
einzelnen Leute erfragen

 

 

Themen/ =
Sendungen

 

=C2=B7         =
Bei Sch=C3=B6nklang und den =
Irrl=C3=A4ufern sind Themen meist in der Runde aufgekommen. Etwas Neues =
zu erfahren stand dabei im Vordergrund. Ideen werden auch so schnell =
nicht ausgehen.

=C2=B7         =
Bei Meli, Konrad, Tristan haben =
wir oft Themen vorgeschlagen, bei denen wir das Gef=C3=BChl hatten, das =
k=C3=B6nnte den Interessen einer der 3 entsprechen. Die sehr =
unterschiedlichen Interessen der 3 findet Ellen nicht so problematisch, =
kann f=C3=BCr alle horizonterweiternd sein.=C2=A0 =

 

 

Anregungen:

 

Themen-/ Materialsammlung =
anlegen =E2=80=93 aber wo und in welcher Form? Blog ist nicht f=C3=BCr =
alle praktikabel. Hefter? Flipcharts irgendwo sammeln, wo sie im Blick =
bleiben?=C2=A0

 

F=C3=BCr ein Treffen mit der =
Ohrenkussredaktion hat Ellen vorgeschlagen, ein kleines Extraprojekt zu =
beantragen.

 

 

Wirkung auf =
TN

 

=C2=B7         =
Aktivierung bei allen, sind =
lebendiger, trauen sich mehr zu

=C2=B7         =
Konzentration hat sich immens =
gesch=C3=A4rft

=C2=B7         =
Ellen ist erstaunt, dass Meli =
so gut redet und Fragen formulieren kann, sie braucht diese =
B=C3=BChne.

=C2=B7         =
Radioprojekt ist Zugang zu =
einer anderen Welt =E2=80=93 nach drau=C3=9Fen kommen, eigene Meinung =
=C3=A4u=C3=9Fern, Kontakt zu anderen Menschen =
bekommen

 

 

Produktion=

 

=C2=B7         =
Bisher nur von Ralf und Annett =
=E2=80=93 sehr zeitintensiv, daher fiel crossmediale Verlinkung bisher =
hinten runter

 

 

Output

=

 

=C2=B7         =
Radio: fast jede Woche neue =
Sendung (ca. 50 bisher)

=C2=B7         =
crossmedial: Blog war eher als =
Arbeitsplattform angelegt; alle Sendungen zum Nachh=C3=B6ren und =
Runterladen – aber bisher wenig pr=C3=A4sentabel

=C2=B7         =
Presse: noch sehr =
z=C3=B6gerlich genutzt; es gab auch Angst/ Bedenken von =
Angeh=C3=B6rigen

 

Anregungen:

 

Wer =
sind eigentlich die Zielgruppen der Sendungen und werden sie von denen =
eigentlich geh=C3=B6rt? Wie k=C3=B6nnen wir H=C3=B6rer gewinnen, wie =
potentielle Partner?

=C2=B7         =
Daniela will Vernetzung mit =
anderen Einrichtungen nutzen und dort Werbung f=C3=BCr die Sendungen =
machen

=C2=B7         =
=E2=80=9ERadio-Caf=C3=A9=E2=80=9C=
schaffen f=C3=BCr gemeinsames H=C3=B6rerlebnis?

=C2=B7         =
Radioaktionen Live und mobil =
=E2=86=92 sichtbar f=C3=BCr Andere

=C2=B7         =
Sendungsteaser=

=C2=B7         =
Hinweis auf aktuelle Sendungen =
auf der Homepage vom PRS, in der Heimzeitung

=C2=B7         =
Logo

=C2=B7         =
Bei Veranstaltungen vor Ort =
sein, um wahrgenommen zu werden

=C2=B7         =
K=C3=B6sener Gespr=C3=A4che =
(Teilhabekonferenz), Bunter Tisch f=C3=BCr behinderte Menschen =E2=86=92 =
Projekt vorstellen

 

 

Evaluation=

 

=C2=B7         =
bisher nur sporadisch im Blog =
=E2=80=93 es fehlten Kriterien

=C2=B7         =
m=C3=BCsste jmd. mit Distanz =
machen

=C2=B7         =
F=C3=BCr wen wollen wir das? =
=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0=C2=A0

o   =E2=86=92 Projektantr=C3=A4ge/ =
Modellprojekt

o   =E2=86=92 Lehre (HS Merseburg/ =
Bartsch anfragen?)

 

 

PR

=C2=B7         =
Wir wollen auf jeden Fall mehr =
nach au=C3=9Fen gehen =E2=86=92 Daniela redet mit Hoss PR (Presseagentur =
vom PRS), gemeinsamer Termin mit CX

 

 

 

Wie =
soll=C2=B4s weitergehen?

 

=C2=B7         =
personell ist von Seiten des =
PRS zeitlich nicht mehr machbar

=C2=B7         =
Livesendungen =
ausprobieren

=C2=B7         =
auch mobil Livesendung =
erprobenswert =E2=86=92 technischer Aspekt evtl. f=C3=BCr Roberto =
interessant, k=C3=B6nnte live im Ground Zero =
laufen

=C2=B7         =
Wiederholungstermin f=C3=BCr =
die Samstagssendungen: Mittwochs, 16.00 Uhr

=C2=B7         =
Gruppen: individueller =
w=C3=A4re besser =E2=86=92 schon in der Vorbereitung auf W=C3=BCnsche =
Einzelner eingehen

=C2=B7         =
Wunsch an Daniela: Netzwerken =
=C3=BCbernehmen; im Blick haben, wo geeignete Veranstaltungen =
sind

=C2=B7         =
Aufgabe: Pr=C3=A4sentationen =
f=C3=BCr verschiedene Zwecke erstellen

 

 

Finanzierungspl=C3=A4ne

 

=C2=B7         =
Software AG Stiftung hat Antrag =
abgelehnt

=C2=B7         =
Bei Aktion Mensch wird nur =
Netzwerkbildung gef=C3=B6rdert

=C2=B7         =
Antrag bei der Heidehofstiftung =
l=C3=A4uft noch =E2=80=93 mit dem Projektziel, eine Handreichung/ =
Methodensammlung zu erstellen

=C2=B7         =
Vorschl=C3=A4ge von Silke: =
Lotto Toto, Lechlerstiftung, Vodafone Stiftung,

=C2=B7         =
Eher Richtung Bildung denken =
=E2=80=93 mal schauen, was es da vom Bund gibt

=C2=B7         =
Raul Krauthausen (Sozialhelden) =
kann vielleicht Tipps geben

=C2=B7         =
Daniela hat am 6.7. einen =
Termin mit Karen von der Freiwilligen Agentur =E2=80=93 Constanze geht =
mit

=C2=B7         =
evtl. themenbezogen auf kleine =
T=C3=B6pfe bewerben; lokale Sachen =E2=86=92 B=C3=BCrgerstiftung, =
Hallianz f=C3=BCr Vielfalt …

=C2=B7         =
Uni mit einbeziehen (Ines =
Boban, Wolfram Kohlich) =E2=86=92 p=C3=A4dagogische Begleitung, =
Evaluation, Entwicklung von Methoden=C2=A0=C2=A0 =

 

 

 

N=C3=A4chstes Treffen: 17.06., =
15.00 Uhr bei Corax

 

=

Daniela, Silke und Constanze =
treffen sich, um zu schauen, wer was wann und wie macht, um eine =
k=C3=BCnftige Finanzierung auf die Beine zu =
stellen.

 

 

 

 

 

Fwd: zwischenstand

This is a multi-part message in MIME format — Dies ist eine mehrteilige Nachricht im MIME-Format
–=_3c0438dad6c4cd07812fc0942b0d70c2
Content-Transfer-Encoding: 8bit
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-1

Liebe MitstreiterInnen,

bitte schaut doch noch einmal kurz

ein Jahr is gelaufen- viele kommen hoffentlich noch für unser Radioprojekt

und deshalb wollen wir Euch einladen, am 28.Mai 10 Uhr zu Radio Corax zu kommen, damit wir ein Resumee ziehen können und vor allem aber auch das weitere Vorgehen besprechen wollen.
Über 50 Stunden Sendung sind entstanden, zig neue Kontakte gab es und eine ganze Reihe sehr eindrücklicher Begegnungen. Und es gibt jede Menge Pläne für Themen, Ziele und auch anderen Umgang mit unserem Medium … – Kooperationen mit einem Hamburger Zeitungsprojekt zum Beispiel usw.

Versammelt also bitte alle Eure Eindrücke in Vorbereitung, befragt die TeilnehmerInnen und überlegt auch, was für finanzielle Ressourcen nutzbar sein könnten, um das Projekt nicht pausieren zu lassen.

Ich hoffe, wir sehen uns alle am Donnerstag, dem 28.Mai 10 Uhr im Unterberg 11

Meldet Euch bitte zurück, ob Ihr kommen könnt.

Ralf

Ralf Wendt
Programmkoordination Radio Corax

0179 1331652

Protokoll Treffen 17.11.2014

Protokoll des Treffens- zur =
Zwischen-Bestandserhebung und Absprachen zu Rahmenbedingungen f=FCr eine =
Fort- und Weiterf=FChrung des Projekts =
„RausLeben“

=

Montag, 17. November 2014 10:05 =
Uhr, Bibliothek PRS

Vorab: ein Treffen mit den Eltern aus dem Down-Kind =
e.V. fand am 21.10. statt (dort gibt es gro=DFes Interesse an =
Weiterf=FChrung des Projekts)

Was wurde =
erreicht?

Erm=E4chtigung, =
Teilhabe, Lust auf Radio

=B7          &nbsp=
;       beim =
=FCberwiegenden Teil der Teilnehmenden eingetreten

=B7          &nbsp=
;       =
platzlassen f=FCr Aktionsumfang und =
–eigene Inhalte

=B7          &nbsp=
;       =
M=FCndigkeit der Teilnehmenden wurde gef=F6rdert =
(auch im Verh=E4ltnis zur Betreuung)

=B7          &nbsp=
;       =
Aktivit=E4tsgrad der Teilnehmenden wird von =
ihnen selbst gew=E4hlt

BetreuerInnenstruktur

=B7          &nbsp=
;       Rausnehmen =
der CX-Betreuenden ist aktuell eher nicht m=F6glich

=B7          &nbsp=
;       =
Zielstellung unabh=E4ngiges Radiomachen war zu =
optimistisch, =D6ffnung im Sinne von Raus & Leben findet statt =

=A0=B7=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 Folgeplanungen =
k=F6nnen mit dem jetzigen Erfahrungsstand realistischer erfolgen

Gruppen:

=B7          &nbsp=
;       Wenig =
selbstst=E4ndiges Agieren in jenseits der CX-Struktur oder der von CX =
geschaffenen Situationen

=B7          &nbsp=
;       nur die =
Leute aus der R=F6pziger Str. arbeiten fast autark

=B7          &nbsp=
;       Gruppe vom =
Downkind e.V.: aufgrund der Altersstruktur ist es schwierig, die drei =
mit TeilnehmerInnen der anderen Gruppen zusammenzubringen

=A0=B7=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 =
Einzelbetreuung/Einzelsendung /-beitr=E4ge kann f=FCr einige der bessere =
Weg sein

=B7          &nbsp=
;       Bei den =
Teilnehmenden aus dem Akazienhof steht z.Zt. noch das Rauskommen im =
Vordergrund, Teilnehmende brauchen dabei aber gr=F6=DFtenteils =
Betreuung/Begleitung/Schutz

=A0Orte:

=B7          &nbsp=
;       Rausgehen =
ist relevant und f=FCr die meisten Gruppen von Interesse

=B7          &nbsp=
;       es gibt =
den Wunsch nach Aktivit=E4ten au=DFerhalb von Halle

=B7          &nbsp=
;       es braucht =
2-3 Wochen Vorlauf f=FCr Orga von Fahrzeug und Begleitung etc. f=FCr =
PRS

=A0Methodik:

=B7          &nbsp=
;       Interner =
WS f=FCr BerteuerInnen/Aktive ist notwendig und wird geplant

o   auch Audioschnitt =
& Arrangement werden ge=FCbt

o   Zeitbedarf =
Sendungserstellung aus Rohmaterial ca. 5 h

=A0 =

=D6ffentlichkeit nach au=DFen & innen: =
PR/Nachh=F6ren:

=B7          &nbsp=
;       Blog =
aktuell eher internes Werkzeug

=B7          &nbsp=
;       zweites =
Blog f=FCr Auftritt nach Au=DFen wird eingerichtet

=B7          &nbsp=
;       evtl. eine =
w=F6chentliche Programmank=FCndigung f=FCr die Website vom PRS

=B7          &nbsp=
;       Postkarten =
(z.B. mit gemalten Bildern von Herrn Thomas)

=B7          &nbsp=
;       =
Fotoerlaubnis pr=FCfen und ggf. nachfragen

=B7          &nbsp=
;       =
gemeinschaftliches Radioh=F6ren kann noch =
forciert werden

=B7          &nbsp=
;       =
Publikationen anderer Einrichtungen & =
Tr=E4ger pr=FCfen

=B7          &nbsp=
;       Lokale =
Presse (MZ / Sonntagsbl=E4tter / Monatszeitschriften) bitte nach =
gegenseitiger R=FCcksprache!

=A0Kommunikation:

=B7          &nbsp=
;       =
Funktioniert am besten via Telefon

=B7          &nbsp=
;       =
Handynummern der Beteiligten werden =
ausgetauscht

=B7          &nbsp=
;       Webzugang =
zum Orga-Blog ist nicht f=FCr alle betreuenden gegeben (dort =
Terminkalender f=FCr Treffe und Infos zu den Sendeterminen)

=A0

=A0Wie =
weiter?

=B7          &nbsp=
;       Aktion =
Mensch

o   Neues =
F=F6rderprogramm f=F6rdert eher Netzwerkstrukturen statt direkte =
Aktivit=E4ten

o   Aktuell genutztes =
F=F6rderprogramm zielt nur auf neue Projekte, Fortsetzung des gleichen =
nicht m=F6glich. Besteht die M=F6glichkeit eine neue Phase des Projekts =
zu definieren? Ziel: Weitermachen statt neu

o   evtl. brauchen wir =
weitere(n) Projektpartner

=B7          &nbsp=
;       =
Software-AG-Stiftung ist angefragt

=B7          &nbsp=
;       Silke =
schickt Constanze noch den Link zu Initiatoren des Mitmensch Preises, um =
eventuelle F=F6rderm=F6glichkeit zu checken

=B7          &nbsp=
;       Bei Fonds =
Soziokultur nachfragen ob es hier M=F6glichkeiten zur Weiterf=F6rderung =
gibt

Treffen Zwischenauswertung

Liebe Mitstreitende,

um weiteren Verwirrungen vorzubeugen:

unser in monatelangen Auseinandersetzungen gefundener Termin, um uns zu treffen, ist der Montag, 17.11. 10 Uhr im Akazienhof.
Alle, die Zeit und Muße haben, bitte ich ggf. auch noch einmal um kurze Rückmeldung.
Ahoi

Ralf Wendt
Programmkoordination Radio Corax

0179 1331652

Protokoll Reflexionstreffen vom 11.04.2014

Ort: Bibliothek der =
PRS

anwesend: Conny S., Silke W., Gani =
K., Kay K., Maik R., Annett P, .Ralf W., Mark W.,

Blog auf.radiocorax.de:

          =
Aufgaben/todos:

o   Deckseite =
gestalten als "Lustmacher"

o   =
Gruppenmitglieder einfacher auffindbar =
machen

          =
Handling: Audios & Bilder werden im internen =
Bereich f=FCr die TN h=F6r-& sehbar. Erst nach R=FCckmeldungen/O.L =
der Beteiligten werden Beitr=E4ge =F6ffentlich gemacht

          =
Ank=FCndigen von Sendungen auf dem Blog und =
=FCber Social Web

Kommunikation:

          =
Nicht alle haben regelm=E4=DFigen Zugang zum =
Internet

          =
F=FCr schnelle Absprachen – einige Leute direkt =
ansprechen: Franziska, Conny f=FCr Gruppe 3 (Falls die Eltern von Konrad =
und Melanie direkt informiert werden m=F6chten, k=F6nnen Telefonnummern =
gern in die Kontaktliste aufgenommen werden) (Nachtrag: Kontaktliste =
wurde erg=E4nzt, und ist ggf. auch noch erg=E4nzbar)

=D6ffentlichkeitsarbeit

          =
=D6ffentlichkeitsarbeit erfolgt genau wie bei =
allen Programmank=FCndigungen bei Radio Corax sendungs- und =
themenbezogen, wie vereinbart nur dezent und nur nach gegenseitiger =
Absprache

Sendungen

          =
Sendezeit am Nachmittag in der Woche und als =
feste Serie ab Mai Samstags 11.00 Uhr

Treffen der Gruppen

          =
um Verwirrungen zu vermeiden wird der =
zweiw=F6chentliche Rhythmus beibehalten.

          =
falls ein Treffen auf einen Feiertag f=E4llt, =
wird vorher mit der betreffenden Gruppe besprochen, ob man sich an einem =
anderen Tag der Woche trifft oder eigenst=E4ndig gearbeitet =
wird.

          =
Termine finden sich auch im (Google-)Kalender im =
Blog.

R=FCckmeldungen =FCber =
bisherigen Verlauf

          =
alle sind mit gro=DFem Spa=DF =
dabei

          =
Betreuer*innen sagen Bescheid, wenn sich =
Belastungs-/ =DCberforderungssituationen ergeben

          =
Bei Gruppe 3: ruhig etwas Tempo rausnehmen, alle =
Aktionen gut besprechen und =
vorbereiten

Koordinations- & Reflektionstreffen

Hallo,

 

ich wollte =
nur ganz kurz den Termin am Freitag in der Paul-Riebeck-Stiftung in =
Erinnerung bringen/abfragen. Silke hat die Bibliothek von 11:00 – =
12:30 Uhr reserviert. Bin mir aber grad nicht sicher, inwieweit die =
Termininfo alle erreicht hatte. Klappt das bei Euch?

 

Beste =
Gr=FC=DFe

Mark

 

 

Mark =
Westhusen

 

Gesch=E4=
ftsf=FChrung Radio CORAX

Unterber=
g 11, 06108 Halle (Saale)

&nb=
sp;

fon: =
+49 345 – 203 68 41=A0=A0=A0 fax: +49 345 – 47 00 746=A0=A0=A0=A0 mail: =
mark-westhusen@radiocorax.de

web: =
radiocorax.de=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 tweets:
@radiocorax=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0 fb:
facebook.com/radiocorax

&nb=
sp;

Radio =
CORAX – Freies Radio aus Halle (Saale)

empfangb=
ar im Raum Halle =
(Saale)
auf UKW 95,9 Mhz und weltweit via Internet-LiveStream

 

Blog zum Projekt

Hallo in die Runde,

 

seit dieser =
Woche steht der Doku-Blog online, wird flei=DFig gef=FCttert und ist zu =
finden unter www.auf.radiocorax.de.

 

Der =
Blog dient der Dokumentation und soll zudem alle am Projekt Beteiligten =
auf dem aktuellen Stand halten. Ihr findet, wer aktuell welcher =
Radiogruppe angeh=F6rt, was an den einzelnen Tagen passiert ist, einen =
Terminkalender, Protokolle der Auswertungsrunden etc.. Was genau zu =
sehen ist, h=E4ngt von dem LogIn ab, das Ihr benutzt:

Geht es darum, Leuten Zugang zu =
Ergebnissen/Impressionen der Radioarbeit als auch zum Terminkalender =
f=FCr die n=E4chsten Treffen zu erm=F6glichen, lautet der =
Nutzer*innenname: Radiogruppe, das LogIn: auf959

Um in Dokumentationen, Auswertungen, Protokollen, =
Kontaktdaten etc. zu schm=F6kern, m=FCsst ihr als Nutzer*innenname: =
Begleitung eingeben, das Passwort bleibt auf959.

Die Nutzer*innennamen verraten die Idee hinter den =
Abstufungen der Rechte, ob das so sinnvoll ist/bleibt k=F6nnt Ihr mir =
gern schreiben/sagen. Ebenso freue ich mich =FCber R=FCckmeldungen, wie =
Ihr mit der Website zurechtkommt, was Euch fehlt, was verwirrt… =
Individuelle Zug=E4nge inkl. einer kleinen Einweisung im =
Selbstpublizieren kann ich Euch gern geben, so Ihr an dieser Doku aktiv =
mitschreiben wollt, ansonsten kann jeder Beitrag auch via Kommentar =
erg=E4nzt werden.

Einige Fotos stehen =
bereits im internen Blogbereich, Audiobeitr=E4ge werden in K=FCrze =
folgen. In diesem Zusammenhang m=F6chte ich Euch an die =
Einverst=E4ndniserkl=E4rungen erinnern, die wir u.a. f=FCr die =
Ausstrahlung der Audiobeitr=E4ge brauchen werden. Das Formular ist vom =
Blog herunterladbar, zu finden unter Protokolle.

Im Kontaktbereich fehlen mir noch einige =
Ansprechpartner*innen f=FCr die einzelnen Gruppen inkl. Kontaktdaten. =
Die w=FCrde ich gern dort zusammengefasst haben, damit ggf. eine =
schnelle Erreichbarkeit gew=E4hrleistet ist.

Was ich aktuell nicht einsch=E4tzen kann, ist die =
Zugangsm=F6glichkeit der Begleiter*innen als auch der Radiomachenden zum =
Internet. Unklar ist mir auch, inwieweit alle Begleiter*innen an unserer =
Mailkommunikation teilhaben. Das w=FCrde ich beim n=E4chsten Treffen =
kurz thematisieren, damit gew=E4hrleistet ist, dass wir f=FCr alle die =
passenden Kommunikations- und Informationskan=E4le =
nutzen.

 

Soweit erst einmal in Sachen Doku & =
Co.

 

Viele Gr=FC=DFe

Mark

 

 

Mark =
Westhusen

 

Gesch=E4=
ftsf=FChrung Radio CORAX

Unterber=
g 11, 06108 Halle (Saale)

&nb=
sp;

fon: =
+49 345 – 203 68 41=A0=A0=A0 fax: +49 345 – 47 00 746=A0=A0=A0=A0 mail: =
mark-westhusen@radiocorax.de

web: =
radiocorax.de=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 tweets:
@radiocorax=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0 fb:
facebook.com/radiocorax

&nb=
sp;

Radio =
CORAX – Freies Radio aus Halle (Saale)

empfangb=
ar im Raum Halle =
(Saale)
auf UKW 95,9 Mhz und weltweit via Internet-LiveStream

 

Skip to content