irreleicht.de

Allgemein / Orga

#84 Diakoniekrankenhaus

Für diese Sendung haben die Irrläufer das Diakoniekrankenhaus besucht. Nachdem sie das Radiologische Zentrum genauer unter die Lupe genommen haben, hat Oberarzt Dr. Frank Weigmann ihre Fragen zum Arztberuf beantwortet und eine kleine Führung durch den OP Bereich und die Aufwachräume gegeben.

 

 

 

Vorbereitung Besuch Vorgeschichtsmuseum

am heutigen 8.Januar bereiteten wir den Besuch des Vorgeschichtsmuseums vor.

Methodisch dienten 2 Filme und einzelne Fotos als Trigger, über menschliche Vorgeschichte nachzudenken. Fragen von Betreuerseite wurden nur berücksichtigt, wenn sie „ein neues Fass“ aufmachen im Sinne von Thementriggern. Ansonsten wurden alle Teilnehmenden persönlich motiviert, eigene Fragen zu entwickeln. Jeder Impuls wurde mit der konkret erwartbaren Situation im Museum abgeglichen.
Technisch wurde die Aufnahmesituation und der Raum (über Fotos zum Raum) vorbereitet. Ein Vorbereitungstreffen im Akazienhof zur Rollenverteilung und konkreter Frage-Situation wurde für die Interims-Woche vereinbart. Zur Außen-Situation am Museum wurde der Treff 15 min vor der eigentlichen Führung vereinbart.

Brainstorming zu den möglichen Fragen:

Warum gibt es das Museum und wer kam auf die Idee, es zu bauen?

Was für Fundstücke gibt es im Museum und warum?

aus welcher Zeit sind die Fundstücke und Ausstellungsstücke?

wie sind sie im Museum geordnet?

Von wem stammt der mensch ab?

Seit wann gibt es Menschen, seit wann laufen sie aufrecht?

Seit wann gibt es Menschen in unserer Umgebung?

Wo haben sie genau gelebt in der gegend um Halle? Warum?

Wie haben die ältesten Menschen unserer Gegend gelebt?

Wie sind die Kinder aufgewachsen?

Wie hat eine Familie funtioniert?

Was mussten diese Menschen arbeiten, um zu leben?

Wie sah Freizeit aus (oder gar Urlaub) ?

Wie alt wurden diese Menschen?

Was für eine Vorstellung von Zeit hatten sie? Kalender, Himmelsscheibe usw.

Wie beerdigten sie ihre Toten? Welche Vorstellung gab es vom „Himmel“ oder vom Leben nach dem Tod?

Woran glaubten sie, welche Götter verehrten sie?

Wurden Menschen den Göttern auch geopfert?

Kamen Menschen damals auch schon durch menschliche Gewalt um?

Warum und wodurch? (Glaube, Macht, Nahrung?)

Welche Krankheiten gab es und welche medizinische Hilfe?

Was wussten die Menschen über das Weltall und die Welt? (Himmelsscheibe)

Was für eine Rolle spielten Zauberer und Magier/ Schamanen und warum?

Wovon ernährten sie sich? Essen? Trinken?

Was jagten sie und womit?

welche Tiere lebten hier noch in der Frühzeit?

Welche Werkzeuge gab es noch und wofür?

Wie wurden die hergestellt?

Ab wann gab es Feuer und wie haben sie es erzeugt?

Was für Kleidung trugen Frühzeit-Menschen?

Was spielte Schmuck für eine Rolle und warum?

Auswelchem Material wurde Schmuck gemacht und von wem?

Heute gibt es Zeitungen, Radio und Fernsehen – wie wurden damals Neuigkeiten und Geschichten erzählt?

Welche Rolle spielten Kunst und Bilder?

Welche Rolle spielte Musik?

Was für Instrumente gab es und wie sind sie entstanden?

Woher wissen sie das alles?

Was arbeiten die Menschen im Museum, um das alles herauszubekommen?

Welche Museen gibt es noch wie dieses und arbeiten Sie zusammen?

Gruppe 3 am 8.5.

  • Wir waren im Studio und haben Aufnahmen für eine Vorstellungssendung der Gruppe gemacht: Konrad, Tristan und Melanie haben sich selbst kurz vorgestellt und dann jeweils etwas über die anderen beiden erzählt.
  • Alle drei haben ihre Lieblingslieder anmoderiert und mitgesungen.
  • Melanie wollte wissen, wie Nachrichten im Radio produziert werden und dafür mal mit einer/m Nachrichtensprecher/in reden. Also haben wir und Sopo ins Studio eingeladen.

nächstes Treffen: 22.5.14, 15.30 – 17.00

Beim nächsten mal soll die Graffity Sendung fertiggestellt werden (Tristan hat auch schon Beatstreet gesehen und will gern davon erzählen)

 

Das Formular für die gesetzlichen VertreterInnen

welches Radio CORAX erlaubt, die von den Teilnehmenden am Projekt entstandenen Aufnahmen (Audio, Foto, Video) im Sinne des Projekts zu verwenden.Recht am Wort und Bild

Skip to content