irreleicht.de

wp_admin

Protokoll Treffen 17.11.2014

Protokoll des Treffens- zur =
Zwischen-Bestandserhebung und Absprachen zu Rahmenbedingungen f=FCr eine =
Fort- und Weiterf=FChrung des Projekts =
„RausLeben“

=

Montag, 17. November 2014 10:05 =
Uhr, Bibliothek PRS

Vorab: ein Treffen mit den Eltern aus dem Down-Kind =
e.V. fand am 21.10. statt (dort gibt es gro=DFes Interesse an =
Weiterf=FChrung des Projekts)

Was wurde =
erreicht?

Erm=E4chtigung, =
Teilhabe, Lust auf Radio

=B7          &nbsp=
;       beim =
=FCberwiegenden Teil der Teilnehmenden eingetreten

=B7          &nbsp=
;       =
platzlassen f=FCr Aktionsumfang und =
–eigene Inhalte

=B7          &nbsp=
;       =
M=FCndigkeit der Teilnehmenden wurde gef=F6rdert =
(auch im Verh=E4ltnis zur Betreuung)

=B7          &nbsp=
;       =
Aktivit=E4tsgrad der Teilnehmenden wird von =
ihnen selbst gew=E4hlt

BetreuerInnenstruktur

=B7          &nbsp=
;       Rausnehmen =
der CX-Betreuenden ist aktuell eher nicht m=F6glich

=B7          &nbsp=
;       =
Zielstellung unabh=E4ngiges Radiomachen war zu =
optimistisch, =D6ffnung im Sinne von Raus & Leben findet statt =

=A0=B7=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 Folgeplanungen =
k=F6nnen mit dem jetzigen Erfahrungsstand realistischer erfolgen

Gruppen:

=B7          &nbsp=
;       Wenig =
selbstst=E4ndiges Agieren in jenseits der CX-Struktur oder der von CX =
geschaffenen Situationen

=B7          &nbsp=
;       nur die =
Leute aus der R=F6pziger Str. arbeiten fast autark

=B7          &nbsp=
;       Gruppe vom =
Downkind e.V.: aufgrund der Altersstruktur ist es schwierig, die drei =
mit TeilnehmerInnen der anderen Gruppen zusammenzubringen

=A0=B7=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 =
Einzelbetreuung/Einzelsendung /-beitr=E4ge kann f=FCr einige der bessere =
Weg sein

=B7          &nbsp=
;       Bei den =
Teilnehmenden aus dem Akazienhof steht z.Zt. noch das Rauskommen im =
Vordergrund, Teilnehmende brauchen dabei aber gr=F6=DFtenteils =
Betreuung/Begleitung/Schutz

=A0Orte:

=B7          &nbsp=
;       Rausgehen =
ist relevant und f=FCr die meisten Gruppen von Interesse

=B7          &nbsp=
;       es gibt =
den Wunsch nach Aktivit=E4ten au=DFerhalb von Halle

=B7          &nbsp=
;       es braucht =
2-3 Wochen Vorlauf f=FCr Orga von Fahrzeug und Begleitung etc. f=FCr =
PRS

=A0Methodik:

=B7          &nbsp=
;       Interner =
WS f=FCr BerteuerInnen/Aktive ist notwendig und wird geplant

o   auch Audioschnitt =
& Arrangement werden ge=FCbt

o   Zeitbedarf =
Sendungserstellung aus Rohmaterial ca. 5 h

=A0 =

=D6ffentlichkeit nach au=DFen & innen: =
PR/Nachh=F6ren:

=B7          &nbsp=
;       Blog =
aktuell eher internes Werkzeug

=B7          &nbsp=
;       zweites =
Blog f=FCr Auftritt nach Au=DFen wird eingerichtet

=B7          &nbsp=
;       evtl. eine =
w=F6chentliche Programmank=FCndigung f=FCr die Website vom PRS

=B7          &nbsp=
;       Postkarten =
(z.B. mit gemalten Bildern von Herrn Thomas)

=B7          &nbsp=
;       =
Fotoerlaubnis pr=FCfen und ggf. nachfragen

=B7          &nbsp=
;       =
gemeinschaftliches Radioh=F6ren kann noch =
forciert werden

=B7          &nbsp=
;       =
Publikationen anderer Einrichtungen & =
Tr=E4ger pr=FCfen

=B7          &nbsp=
;       Lokale =
Presse (MZ / Sonntagsbl=E4tter / Monatszeitschriften) bitte nach =
gegenseitiger R=FCcksprache!

=A0Kommunikation:

=B7          &nbsp=
;       =
Funktioniert am besten via Telefon

=B7          &nbsp=
;       =
Handynummern der Beteiligten werden =
ausgetauscht

=B7          &nbsp=
;       Webzugang =
zum Orga-Blog ist nicht f=FCr alle betreuenden gegeben (dort =
Terminkalender f=FCr Treffe und Infos zu den Sendeterminen)

=A0

=A0Wie =
weiter?

=B7          &nbsp=
;       Aktion =
Mensch

o   Neues =
F=F6rderprogramm f=F6rdert eher Netzwerkstrukturen statt direkte =
Aktivit=E4ten

o   Aktuell genutztes =
F=F6rderprogramm zielt nur auf neue Projekte, Fortsetzung des gleichen =
nicht m=F6glich. Besteht die M=F6glichkeit eine neue Phase des Projekts =
zu definieren? Ziel: Weitermachen statt neu

o   evtl. brauchen wir =
weitere(n) Projektpartner

=B7          &nbsp=
;       =
Software-AG-Stiftung ist angefragt

=B7          &nbsp=
;       Silke =
schickt Constanze noch den Link zu Initiatoren des Mitmensch Preises, um =
eventuelle F=F6rderm=F6glichkeit zu checken

=B7          &nbsp=
;       Bei Fonds =
Soziokultur nachfragen ob es hier M=F6glichkeiten zur Weiterf=F6rderung =
gibt

Protokoll Reflexionstreffen vom 11.04.2014

Ort: Bibliothek der =
PRS

anwesend: Conny S., Silke W., Gani =
K., Kay K., Maik R., Annett P, .Ralf W., Mark W.,

Blog auf.radiocorax.de:

          =
Aufgaben/todos:

o   Deckseite =
gestalten als "Lustmacher"

o   =
Gruppenmitglieder einfacher auffindbar =
machen

          =
Handling: Audios & Bilder werden im internen =
Bereich f=FCr die TN h=F6r-& sehbar. Erst nach R=FCckmeldungen/O.L =
der Beteiligten werden Beitr=E4ge =F6ffentlich gemacht

          =
Ank=FCndigen von Sendungen auf dem Blog und =
=FCber Social Web

Kommunikation:

          =
Nicht alle haben regelm=E4=DFigen Zugang zum =
Internet

          =
F=FCr schnelle Absprachen – einige Leute direkt =
ansprechen: Franziska, Conny f=FCr Gruppe 3 (Falls die Eltern von Konrad =
und Melanie direkt informiert werden m=F6chten, k=F6nnen Telefonnummern =
gern in die Kontaktliste aufgenommen werden) (Nachtrag: Kontaktliste =
wurde erg=E4nzt, und ist ggf. auch noch erg=E4nzbar)

=D6ffentlichkeitsarbeit

          =
=D6ffentlichkeitsarbeit erfolgt genau wie bei =
allen Programmank=FCndigungen bei Radio Corax sendungs- und =
themenbezogen, wie vereinbart nur dezent und nur nach gegenseitiger =
Absprache

Sendungen

          =
Sendezeit am Nachmittag in der Woche und als =
feste Serie ab Mai Samstags 11.00 Uhr

Treffen der Gruppen

          =
um Verwirrungen zu vermeiden wird der =
zweiw=F6chentliche Rhythmus beibehalten.

          =
falls ein Treffen auf einen Feiertag f=E4llt, =
wird vorher mit der betreffenden Gruppe besprochen, ob man sich an einem =
anderen Tag der Woche trifft oder eigenst=E4ndig gearbeitet =
wird.

          =
Termine finden sich auch im (Google-)Kalender im =
Blog.

R=FCckmeldungen =FCber =
bisherigen Verlauf

          =
alle sind mit gro=DFem Spa=DF =
dabei

          =
Betreuer*innen sagen Bescheid, wenn sich =
Belastungs-/ =DCberforderungssituationen ergeben

          =
Bei Gruppe 3: ruhig etwas Tempo rausnehmen, alle =
Aktionen gut besprechen und =
vorbereiten

Koordinations- & Reflektionstreffen

Hallo,

 

ich wollte =
nur ganz kurz den Termin am Freitag in der Paul-Riebeck-Stiftung in =
Erinnerung bringen/abfragen. Silke hat die Bibliothek von 11:00 – =
12:30 Uhr reserviert. Bin mir aber grad nicht sicher, inwieweit die =
Termininfo alle erreicht hatte. Klappt das bei Euch?

 

Beste =
Gr=FC=DFe

Mark

 

 

Mark =
Westhusen

 

Gesch=E4=
ftsf=FChrung Radio CORAX

Unterber=
g 11, 06108 Halle (Saale)

&nb=
sp;

fon: =
+49 345 – 203 68 41=A0=A0=A0 fax: +49 345 – 47 00 746=A0=A0=A0=A0 mail: =
mark-westhusen@radiocorax.de

web: =
radiocorax.de=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 tweets:
@radiocorax=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0 fb:
facebook.com/radiocorax

&nb=
sp;

Radio =
CORAX – Freies Radio aus Halle (Saale)

empfangb=
ar im Raum Halle =
(Saale)
auf UKW 95,9 Mhz und weltweit via Internet-LiveStream

 

Blog zum Projekt

Hallo in die Runde,

 

seit dieser =
Woche steht der Doku-Blog online, wird flei=DFig gef=FCttert und ist zu =
finden unter www.auf.radiocorax.de.

 

Der =
Blog dient der Dokumentation und soll zudem alle am Projekt Beteiligten =
auf dem aktuellen Stand halten. Ihr findet, wer aktuell welcher =
Radiogruppe angeh=F6rt, was an den einzelnen Tagen passiert ist, einen =
Terminkalender, Protokolle der Auswertungsrunden etc.. Was genau zu =
sehen ist, h=E4ngt von dem LogIn ab, das Ihr benutzt:

Geht es darum, Leuten Zugang zu =
Ergebnissen/Impressionen der Radioarbeit als auch zum Terminkalender =
f=FCr die n=E4chsten Treffen zu erm=F6glichen, lautet der =
Nutzer*innenname: Radiogruppe, das LogIn: auf959

Um in Dokumentationen, Auswertungen, Protokollen, =
Kontaktdaten etc. zu schm=F6kern, m=FCsst ihr als Nutzer*innenname: =
Begleitung eingeben, das Passwort bleibt auf959.

Die Nutzer*innennamen verraten die Idee hinter den =
Abstufungen der Rechte, ob das so sinnvoll ist/bleibt k=F6nnt Ihr mir =
gern schreiben/sagen. Ebenso freue ich mich =FCber R=FCckmeldungen, wie =
Ihr mit der Website zurechtkommt, was Euch fehlt, was verwirrt… =
Individuelle Zug=E4nge inkl. einer kleinen Einweisung im =
Selbstpublizieren kann ich Euch gern geben, so Ihr an dieser Doku aktiv =
mitschreiben wollt, ansonsten kann jeder Beitrag auch via Kommentar =
erg=E4nzt werden.

Einige Fotos stehen =
bereits im internen Blogbereich, Audiobeitr=E4ge werden in K=FCrze =
folgen. In diesem Zusammenhang m=F6chte ich Euch an die =
Einverst=E4ndniserkl=E4rungen erinnern, die wir u.a. f=FCr die =
Ausstrahlung der Audiobeitr=E4ge brauchen werden. Das Formular ist vom =
Blog herunterladbar, zu finden unter Protokolle.

Im Kontaktbereich fehlen mir noch einige =
Ansprechpartner*innen f=FCr die einzelnen Gruppen inkl. Kontaktdaten. =
Die w=FCrde ich gern dort zusammengefasst haben, damit ggf. eine =
schnelle Erreichbarkeit gew=E4hrleistet ist.

Was ich aktuell nicht einsch=E4tzen kann, ist die =
Zugangsm=F6glichkeit der Begleiter*innen als auch der Radiomachenden zum =
Internet. Unklar ist mir auch, inwieweit alle Begleiter*innen an unserer =
Mailkommunikation teilhaben. Das w=FCrde ich beim n=E4chsten Treffen =
kurz thematisieren, damit gew=E4hrleistet ist, dass wir f=FCr alle die =
passenden Kommunikations- und Informationskan=E4le =
nutzen.

 

Soweit erst einmal in Sachen Doku & =
Co.

 

Viele Gr=FC=DFe

Mark

 

 

Mark =
Westhusen

 

Gesch=E4=
ftsf=FChrung Radio CORAX

Unterber=
g 11, 06108 Halle (Saale)

&nb=
sp;

fon: =
+49 345 – 203 68 41=A0=A0=A0 fax: +49 345 – 47 00 746=A0=A0=A0=A0 mail: =
mark-westhusen@radiocorax.de

web: =
radiocorax.de=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0=A0 tweets:
@radiocorax=A0=A0=A0=
=A0=A0=A0=A0=A0=A0 fb:
facebook.com/radiocorax

&nb=
sp;

Radio =
CORAX – Freies Radio aus Halle (Saale)

empfangb=
ar im Raum Halle =
(Saale)
auf UKW 95,9 Mhz und weltweit via Internet-LiveStream

 

Protokoll Auswertungs- & Planungstreffen vom 27.2.2014

Ort: Bibliothek PRS

anwesend: Silke W., Steffi P., Conny S., Anke P., Annett P., Maik R., Ralf W. und Mark W.

Erfahrung aus Auftaktveranstaltung:

  • klare Strukturen/Umgebungsvariablen schaffen, sonst wird´s schnell zu überfordernd

die Gruppen:

  • Gruppen sollten klein gehalten
  • Ziel bei aktueller TN-Zahl: 4 Gruppen bilden (nicht statisch, auch individuelle Arbeit möglich), d.h. Teilung der beiden entstanden Gruppen
  • Dynamik, Alter, Eigenheiten der Leute beim Gruppenbilden berücksichtigen
  • sollte die Jugendgruppe autonom agieren wollen, könnten sich Eltern um Assistenz kümmern

die Treffen

  • wöchentlich/zweiwöchentlich… verbindlichen und sinnvollen Modus finden
  • vorrangig bei Corax agieren, wenn es thematisch passt in den Häusern der PRS

to do´s

  • Aufnahmegerät zur unabhängigen Arbeit der Radiogruppen zur Verfügung stellen (inkl. Einweisung von NutzerInnen und Betreuenden
  • bei gesetzl. Betreuung Formular zu Recht an Bild und Wort unterzeichnen lassen (Siehe Anhang)
  • Doku- & Koordinationsblog baut Mark (Protokolle, Maildoku, Audio- & Fotodoku), passwortgeschützt

Öffentlichkeitsarbeit:

  • Wichtig: Wenn Öffentlichkeitsarbeit dann nur mit Zurückhaltung,
  • eine thematische Cx-Programmzeitung wird im Laufe des Projekts erstellt
    • Nachtrag von Mark: vor Veröffentlichungen Abstimmung untereinander organisieren? (Thema für nächstes Treffen)

Termine:

  • Radiogruppen:
    • Gruppe Sport: Montag 3.3. ab 16 Uhr,
    • Gruppe Buntes/Musik: Montag 10.3. ab 16 Uhr
  • Planungs- & Reflektionstreffen:
    • Klein (für Orga etc.) jeweils nach den Gruppentreffen im Radio
    • Große Runde am 20.3. 10 Uhr in der Bibliothek der PRS

Themenvorschläge und aktuelle Gruppenaufteilung seht ihr auf den angehängten Fotos.

Sollte ich was vergessen oder nicht korrekt genug dargestellt haben, ergänzt es bitte via Mail über die Liste.

Das Formular für die gesetzlichen VertreterInnen

welches Radio CORAX erlaubt, die von den Teilnehmenden am Projekt entstandenen Aufnahmen (Audio, Foto, Video) im Sinne des Projekts zu verwenden.Recht am Wort und Bild

Skip to content